Allgemeine Zahnmedizin​

Die allgemeine Zahnmedizin beschäftigt die sich mit der Erhaltung, dem Schutz und der Verbesserung der oralen Gesundheit. Die Zahnmedizin umfasst alle Bereiche der Zahngesundheit, von der Prävention bis zur Behandlung von Erkrankungen. 

 

Parodontologie

Parodontose ist eine Krankheit, die zu einer Verschlechterung des Zahnhalteapparats führt. Die Ursachen dieses Prozesses sind noch nicht vollständig geklärt, aber man geht davon aus, dass sowohl genetische als auch umweltbedingte Faktoren eine Rolle spielen, z. B. Rauchen oder schlechte Mundhygiene. 

Zu den Symptomen einer Parodontalerkrankung gehören Zahnfleischbluten, empfindliche Zähne, freiliegende Wurzeln oder sogar lockere Zähne. Da die Krankheit langsam fortschreitet, treten diese Symptome meist erst im fortgeschrittenen Stadium auf und werden oft erst dann bemerkt. 

Neben dem Verlust von Zahnsubstanz kann eine unbehandelte Parodontalerkrankung auch zu allgemeinen Gesundheitsproblemen führen, da Bakterien aus dem Mund in den Körper eindringen und Entzündungen verursachen können.

Da Parodontitis nur mit speziellen Instrumenten diagnostiziert werden kann, ist es wichtig, bei Verdacht auf eine Erkrankung einen Zahnarzt aufzusuchen, um frühzeitig mit der Behandlung zu beginnen.